Mittwoch, 20. Februar 2019

On the road again



Über Stock und über Stein
läuft ein Käfer hier allein.
Nachdem der Frühling ihn geweckt,
die kleinen Fühler er jetzt streckt.
Auf der Suche nach Natur,
„Ach, wo find ich Grünes nur“,
stolpert er auf kargen Wegen
seinem jungen Glück entgegen.
Seine Flügel wärmt die Sonne.
Das tut gut; ist eine Wonne.
Und die Pünktchen, die er hat,
zeigen sich im Rot schön satt.
Nun versucht er mal zu fliegen.
Nur wer wagt, der kann auch siegen.
Irgendwo sind sicher Pflanzen.
Um sie wird er dann fröhlich tanzen
mit all den and' ren seiner Art.
Das wäre ein gelungener Start.

(Ursula C.)

Sonne tanken


Kleine Möwe steht im Sonnenschein.
Steht dort am Wasser und ist ganz allein.
Nur ihr Schatten, der ist da.
Liegt ihr zu Füßen und bleibt ihr nah.
Wenn sie sich aber in die Luft erhebt,
ob dann der Schatten mit ihr schwebt?
Darüber sieht man sie hier grübeln.
Das kann man ihr doch nicht verübeln.
Denn wenn der Schatten liegen bleibt,
was der dann wohl alleine treibt?

(Ursula  C.)

Freitag, 8. Februar 2019

Ich will keine Schokolade....




Wird der Inhalt nicht begehrt,
sondern nur Papier,
ist's nicht sonderlich verkehrt,
den Inhalt futtern wir.
*
Schokolade, süße Sachen,
Wurstbrot und auch Obst
werden wir enthüllen, lachen,
wenn du uns dann lobst.
*
Roter Rachen, schlucke alles,
sei dadurch gut gefüllt,
dass im Falle dieses Falles
sich unser Hunger stillt.

(Martina I. Müller)

Mittwoch, 6. Februar 2019

Gassi gehen




Der Kleine zieht den Übungshund
und trainiert mit Feuereifer,
dass ein richtiger gesund
mit ihm läuft ganz ohne Geifer.
*
Das braucht Übung, denn ein Meister
fällt vom Himmel leider nicht,
ist sowas auch Scheibenkleister
ehe er den echten kriegt.
*
Er sollte auch das Streicheln proben
mit Hunde-Imitation -
und sollte ihn die Mutti loben,
dann darf er bald den echten schon ...

(Martina I. Müller)

Mittwoch, 30. Januar 2019

Gräser im Wind




Im Winde weht der schöne Flausch,
ist ständig aus auf Plätzetausch,
und wenn die filigranen Puschel
tanzen, gibt es hier Getuschel.
*
Was denn ... siehst du diese Kleider...?
So klatschen ringsum ihre Neider,
denn im schönsten Sonnenglanz
ist voll Anmut dieser Tanz.
*
Schwer ist es sie einzufangen,
hat der Fotograf Verlangen,
braucht er Ruhe und Geduld,
und auch des Momentes Huld.

(Martina I. Müller)

Dienstag, 29. Januar 2019

Am Strand



Schaun wir nach Ost oder nach West?
Beginnt der Tag, ist dies sein Rest?
Man weiß es nicht, man weiß es nicht.
Aus welcher Richtung kommt das Licht?

Doch soll uns das nicht weiter jucken.
Wir tun auf jeden Fall gern gucken
auf diese wirklich grandiose
farbfrohe Meer-Strand-Lichtsymbiose.

Jetzt leuchtet auf die Tastatur
nicht ganz allein die Sonne nur.
Der Leselampenstrahleschein
will mit in unsrer Runde sein.

Doch beide müssen sich jetzt sputen,
denn in absehbaren Minuten
da drehn die Stromzufuhr wir ab
und gehn ins Bettchen. Trapp, trapp, trapp!

(Michael)

Montag, 28. Januar 2019

Bimmelimmelimm






Mit silberhellem Glockenton
beginnt die neue Woche schon.
Weil dies ein angenehmer Klang, 
wird uns die Zeit gewiss nicht lang. 
Denn er begleitet uns durch' s Heut.
Hab mich darüber sehr gefreut :-) 

(Ursula C.) 


***************************************************************************************************************


Eins wissen wir genau Madam,
wir sehen hier nicht Notre Dame.
Zwar schaut uns eine Glocke an,
doch fehlt hier ein spezieller Mann.

Sein Name der ist weltbekannt,
wird Quasimodo stets genannt.
Nein, dieser hat hier nichts zu suchen.
Paris tat ihn als Glöckner buchen.

Den Glöckner hier von diesem Kahn
wir schon des Öfteren mal sahn.
Er ist ein Seebär erster Klasse
und fährt auf Tanker, Boot, Barkasse,
auf Segeljacht und Gummiboot.
Er ist aus ganz besondrem Schrot.

Jawohl, den Gustl meinen wir.
Doch warum ist der jetzt nicht hier?
Er muß doch jetzt die Glocke glocken,
um die Touristen anzulocken
die durch den Hafen schippern wollen.
Tat sich der Gustl etwa trollen?

Liegt er vielleicht in der Kajüte,
weil er oh Gott, du liebe Güte,
'ne Buddel Rum heut früh geleert?
Das wäre aber sehr verkehrt.
Na wenn der Glockenbär das will,
dann bleibt die Glocke heut halt still.

Doch könnt Plan Zwei noch funktionieren.
Die Helga könnte intonieren
das Glockenspiel auf diesem Pott,
dann kämen die Touristen flott
noch zum Hafenrundfahrtsgenuß.
Helga mach uns jetzt kein Verdruß.


(Michael)

Montag, 21. Januar 2019

Hallo Schneemann




Der Schneemann hier schaut recht verschmitzt,
Sein Herzchen scheint mir sehr erhitzt.
Ruckzuck war' s Fenster dort beschlagen.
Er ist verliebt, würd ich mal sagen.
Das Kerlchen steht auf Freiersfüßen.
Man sieht ihn deshalb freundlichst grüßen
mit einem großen schwarzen Hut.
Und der Zylinder steht ihm wirklich gut.
Wär dieses Männlein nun aus Schnee,
dann würd ich denken nur: „Oh weh...“
Doch unser Schneemann, der lebt lange.
Da bin ich überhaupt nicht bange.
Er ist aus festem Material.
Selbst Hitze ist ihm schnurz-egal.
Nun plant er in die Zukunft rein.
Zu zweien ist' s netter, als allein.

(Ursula C.)


*************************************************************************************************
Der Mann aus Schnee bleibt sicher klein, 
denn er will gar nicht draußen sein.
Vergnügt hockt er und guckt so nett
von drinnen auf dem Fensterbrett.
*
Der Winter, er soll draußen bleiben,
haucht er dort auf die Fensterscheiben,
sein Schneemannherz bleibt angeschnallt, 
so wird er 100 Jahre alt.
*
Vorausgesetzt ist, dass Du geizt
und diesen Raum ihm nicht beheizt,
sonst wird er schnell ein nasser Fleck
und ist in 5 Minuten weg.

(Martina I. Müller)

Samstag, 19. Januar 2019

Na Ihr? - auch schon bereit für den Abflug ins Wochenende..







Liebe Möwe, flieg entspannt
nach dem Start zu deinem Ziel,
noch hast du es in der Hand,
fliegst du wenig oder viel.
*
Denn solange du willst sitzen
in der Sonne auf dem Stumpf,
wirst du nicht beim Fliegen schwitzen
und du landest nicht im Sumpf.
*
Bleibst du weiterhin dort oben
und guckst freundlich bis hierher,
wirst die Stunde du erleben,
dir bringt Futter irgendwer.
*
Wer kann dir schon widerstehen,
wenn begehrlich ist dein Blick,
du kannst Mühen glatt umgehen
und hast zum Wochenende Glück.

(Martina I. Müller)

Freitag, 18. Januar 2019

Quietscheentchen wollte so gern im Meer baden gehen



Schaut mal her ihr lieben Leute!
Ich habe Geburtstag heute.
Hab mich extra schick gemacht.
Hat da etwa wer gelacht?

Hab in Gänze mich poliert,
mit Zylinder ausstaffiert,
und die Helga schenkte mir
diese tolle Torte hier.

Und in der steckt mittendrin
weil ich jetzt ein Jahr alt bin
eine Kerze, nur für mich.
Ach du Helga, ich lieb dich.

Helga komm! Laß uns jetzt futtern
zwischen Sand und Meer und Kuttern.
Geburtstagstortenstrandbeglückung,
ach ist das heute 'ne Verzückung.

Und nächstes Jahr, das wirst du sehn,
werden wir zwei hier wieder stehn.
Dann sind zwei Kerzen auf dem Kuchen.
Da kannst schon mal 'nen Strandkorb buchen.

(Michael)